Ildo Maneiro

Ildo Maneiro, vollständiger Name Ildo Enrique Maneiro Ghezzi, (* 4. August1947 in Mercedes, Uruguay) ist ein uruguayischer Fußballtrainer und ehemaliger Fußballspieler.

Ildo Maneiro
Personalia
Name Ildo Enrique Maneiro Ghezzi
Geburtstag 4. August1947
Geburtsort Mercedes, Uruguay
Größe 176 cm[1]
Position Mittelfeld
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1965[2]–1973[1] Nacional Montevideo  ?? (??)
1973–1976[1] Olympique Lyon  ?? (13)[1]
1976–1979 Club Atlético Peñarol  ?? (??)
1982 Deportivo Lara
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
mind. 1967 Uruguay (Junioren) mind. 2 0(mind. 1)
1970–1979 Uruguay 33 0(3)
Stationen als Trainer
Jahre Station
1988–1989 Danubio FC
1990–1991 Real Saragossa
1992–1993 Danubio FC
1993 Uruguay
1995 Danubio FC
1997 Danubio FC
2006/07 Club Atlético Progreso
2012– Danubio FC (Co-Trainer)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

. . . Ildo Maneiro . . .

Der Mittelfeldspieler begann seine Karriere 1965 bei Nacional Montevideo. Dort spielte er bis zu seinem Wechsel nach Frankreich zu Olympique Lyon im Jahre 1973. In dieser Zeit gewann er fünfmal (1966, 1969, 1970, 1971, 1972) die uruguayische Meisterschaft mit den Bolsos. Mit seiner Mannschaft erreichte er zudem bei der Copa Libertadores 1969 das Finale und gewann dieses Turnier schließlich bei der Ausspielung des Jahres 1971. Dem folgte der Triumph beim Weltpokal desselben Jahres. 1972 behielt man auch bei der Copa Interamericana die Oberhand. Während seiner anschließenden Zeit in Lyon bestritt er mit den Franzosen 1976 das Finale des Coupe de France, das sein Verein mit 2:0 gegen Olympique Marseille verlor.[3] 1976[1] kehrte er nach Uruguay zurück und schloss sich dem Erzrivalen Nacionals, dem Club Atlético Peñarol an, für den er bis 1979 spielte. Luciano Álvarez nennt als Jahr Maneiros Eintritts in den Kader der Aurinegros jedoch das Jahr 1977. In den drei Folgejahren stellte er eine ideale Ergänzung zu Fernando Morena dar und wurde zum Kapitän der Mannschaft. Sein Verein gewann in dieser Zeit 1978 und 1979 den Meistertitel. Ferner entschied die Mannschaft die Anfang 1978 ausgetragene Liguilla Pre-Libertadores des Jahres 1977 und ebenso diejenige des Jahres 1978 zu ihren Gunsten, wie auch die Liga Mayor 1978.[4] Überdies wird über eine aus das Jahr 1982 datierende Karrierestation in Venezuela bei Deportivo Lara berichtet.[5][6]

. . . Ildo Maneiro . . .

Dieser Artikel stammt von der Website Wikipedia. Der Originalartikel kann etwas gekürzt oder modifiziert sein. Einige Links wurden möglicherweise geändert. Der Text ist lizenziert unter “Creative Commons – Attribution – Sharealike” [1] und ein Teil des Textes kann auch unter den Bedingungen der “GNU Free Documentation License” [2] lizenziert werden. Für die Mediendateien können zusätzliche Bedingungen gelten. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie unseren rechtlichen Seiten zu . Weblinks: [1] [2]

. . . Ildo Maneiro . . .

Previous post Stiftung für die TU Kaiserslautern
Next post Weinbergstraße 34 (Magdeburg)